Regeln/Etikette

Spielen statt Warten - Ready Golf

Um das Spiel flüssiger werden zu lassen, gibt die neuen Verhaltensregeln: Ready Golf. 

Spielen Sie Ihren Ball
wenn der Spieler, der eigentlich an der Reihe wäre, noch den Bunker harkt.
Erst Spielen - dann Suchen
Spielen Sie Ihren Ball, bevor Sie den Mitspielern beim Suchen helfen.
Ehre
Spielen Sie Ihren Ball, wenn der Spieler, der an der Reihe wäre, noch nicht bereit ist.
Kürzere Spieler zuerst
wenn der Longhitter noch warten muss.
Einlochen
Lochen Sie Ihren Ball ein, auch wenn Sie dabei nah an anderen Putlinien stehen.
Kurzes Spiel
Hat ein Spieler über das Grün hinaus gespielt, spielen Sie Ihren Ball.
Einschätzen
Spielen Sie zuerst, wenn der Spieler, der an der Reihe wäre, noch seinen Schlag einschätzt.

Ausführliche Informationen 

 

Regeln & Etikette

Platzregeln

1. Aus (Regel 27-1) wird durch weiße Pfähle oder Zäune gekennzeichnet. Sofern weiße Linien die Platzgrenze kennzeichnen, haben diese Vorrang.

Auf den Spielbahnen 1, 2, 3, 4, und 5 werden die Ausgrenzen rechts jeweils durch Zäune markiert, wobei die Ausgrenze durch Pfosten und nicht durch das Gitter markiert wird (vgl. Erkärung Aus, Golfregeln). Bei der Zaunlücke auf Spielbahn 1 verläuft die Ausgrenze auf der Linie zwischen den beiden jeweils letzten Zaunpfosten.

Die Ausgrenze links der Spielbahn 5 und 14 - gekennzeichnet durch weiße Pfähle mit schwarzen Kappen - gilt nur beim Spielen dieser Bahn. Ein jenseits dieser Grenze zur Ruhe kommender Ball gilt als im Aus befindlich. Beim Spielen aller anderen Bahnen gelten diese Pfähle mit schwarzen Kappen als unbewegliche Hemmnisse.

Es darf straflos Erleichterung gem. Regel 24-2 in Anspruch genommen werden.

2. Boden in Ausbesserung, ungewöhnlich beschaffener Boden (Regel 25-1)

a) Boden in Ausbesserung ist durch weiße Einkreisungen und / oder blaue Pfähle gekennzeichnet. Ist beides vorhanden, gilt die Linie.

b) Erleichterung wird nicht gewährt, wenn lediglich die Standposition durch ein Loch, Aufgeworfenes oder den Laufweg eines Erdgänge grabenden Tiers, eines Reptils oder eines Vogels behindert ist.

3. Hemmnisse

a) Steine in Bunkern sind bewegliche Hemmnisse (Regel 24-1)

b) Mit Pfählen, Manschetten, Bändern oder Seilen gekennzeichnete Anpflanzungen sind unbewegliche Hemmnisse .

4. Biotope sind durch Pfähle mit grünen Köpfen gekennzeichnet, das Spielen daraus ist verboten. Es gilt Platzregel 2c, Anhang I, Teil A, der Golfregeln

5. Stromleitungen

    Trifft ein Ball eine Freileitung oder den Mast, so ist der Schlag annulliert und der Spieler mus einen Ball nach Regel 20-5 spielen

Strafe für Verstoß gegen die Platzregeln: 

Lochspiel Lochverlust
Zählspiel zwei Schläge

 

6. Entfernungsmesser

Ein Spieler darf Entfernungsinformationen durch die Verwendung eines Entfernungsmessgerät erlangen. Benutzt ein Spieler während der festgesetzten Runde ein Entfernungsmessgerät zum Abschätzen oder Messen anderer Umstände die sein Spiel beinflussen könnten (z.B Höhenunterschiede, Windgeschwindigkeit, usw.) verstößt der Spieler gegen Regel 14-3

Strafe für Verstoß siehe Regel 14-3

 

Etikette

Sicherheit und Rücksichtnahme auf dem Golfplatz

  • Erst spielen, wenn die Spieler vor Ihnen außer Reichweite sind.
  • Besondere Vorsicht, solange man sich in Reichweite von Abschlägen anderer Spielbahnen befindet.
  • Im allgemeinem Interesse ist ohne Verzögerung zu spielen.
  • Bei Ballsuche nachfolgende Gruppen zügig durchspielen lassen.
  • Nach Beendigung des Lochs das Grün unverzüglich verlassen.
  • Scorekarten erst am nächsten Abschlag ausfüllen.
  • Hunde sind vormittags unter der Woche an der Leine am Golfplatz erlaubt.
  • Auf golfgerechte Kleidung ist zu achten.

 

Vorrecht auf dem Golfplatz

  • An Wochentagen 2er- vor 3er- vor 4er-Flights
  • An Wochenenden- und Feiertagen 4er- vor 3er- vor 2er-Gruppen.
  • Einzelspieler haben kein Platzrecht und müssen jedes andere Spiel überholen lassen.
  • Gruppen mit mehr als 4 Spielern sind nicht gestattet.
  • Langsamere Flights müssen schnellere durchspielen lassen.
  • Maximale Spielzeit für 9 Loch: 2 Stunden und 15 Minuten.

 

Schonung des Golfplatzes

  • Keine Probeschwünge auf den Abschlägen.
  • Divots zurücklegen und festtreten.
  • Bunkerspuren mit dem Rechen glätten und einebnen.
  • Pitchmarken ausbessern.
  • Flaggenstock nicht auf das Grün werfen, sondern ablegen.
  • Bitte werfen Sie Abfälle, Ballhüllen, Flaschen, Zigaretten etc. in die an den Abschlägen vorhandenen Behältern.

 

Bei Verstößen gegen die Etikette ist der Spielführer berechtigt, Platzverbot zu erteilen.

Die Spielleitung